Das Regionalmuseum in Teplice

12. Juni 2005, Ausflugtipps, Teplicko, Teplice, Autor Kru¹nohorci.

Regionální muzeum v Teplicích

Regionální muzeum v Teplicích | Autor: ---, èteno: 4956x

Im Jahre 1894 konstituierte sich in Teplice die Museumsgesellschaft und am 7. Dezember 1897 eröffnete sie das Museum in der Schulgasse Nr. 17. Es siedelte dort bis 1905, da es in das Gewerbehaus (heute Gebäude des Kreisarchivs) übersiedelte. Den anfänglichen Sammlungsfond bildeten Gegenstände, die von dem vielseitigen Sammler A. H. Fassl abgekauft wurden. Dieser machte sie schon 1873 der Öffentlichkeit zugänglich. Die Museumsgesellschaft formulierte ihr Programm in direktem Zusammenhang mit der Entfaltung der Industrie in der Teplitzer Gegend und legte deshalb für das Museum drei Hauptaufgaben fest. Außer der üblichen Konzentrierung heimatkundiger Dokumentation sollte es durch Sammlungen dem Bestreben nach Vervollkommnung des technologischen und ästhetischen Niveaus der keramischen und Glasproduktion behilflich sein und die archäologischen Denkmäler sicherstellen, die tagtäglich bei der Kohlenförderung und bei weiteren Erdarbeiten bloßgelegt wurden. Diese Orientierung beeinflußte ganze Jahrzehnte die Arbeit des Museums, welches zu den größten und besten Landmuseen in Böhmen gerechnet wurde.
Im Jahre 1945 kam das Museum unter Stadtverwaltung und 1947 bekam es zur Benutzung das Clary–Aldringener Schloß. Zu späterer Zeit hatte es die Funktion eines Bezirksmuseums für Nordböhmen. Heute gehört das Regionalmuseum in Teplice unter die vom Kulturministerium der Tschechischen Republik geleiteten Museen. In seinen Sammlungen hat es eine drei Viertel Million Gegenstände, um welche 5 Abteilungen sorgen. Die naturwissenschaftliche Abteilung mit einer geologischen und einer zoologischen Arbeitsstelle dokumentiert die Entwicklung der Naturverhältnisse in Nordwestböhmen und ihre Änderungen als Folge der Zivilisationsprozesse. Die archäologische Abteilung stellt sich auf die Entwicklung der Besiedlung in der Region ein. Die historische Abteilung verwaltet die historischen, ethnographischen, numismatischen und kunsthistorischen Sammlungen, befaßt sich mit der wirtschaftlichen, politischen, kulturellen und gesellschaftlichen Entwicklung der Region, mit Änderungen der Lebensweise und der Umwelt. Große Aufmerksamkeit wird der Glas– und Keramikproduktion, den Zinnerzeugnissen und dem Badewesen gewidmet. Die Bibliothek sorgt um Fonds der Fach– und Regionalliteratur, um Sammlungen alter und seltener Drucke und verwaltet zwei historische Bibliotheken. Um die Konservierung und Restaurierung der Sammlungen sorgt die Abteilung der Museumsdienste.

Öffnungszeit
Di-So 10.oo - 12.oo, 13.oo - 17.oo
Tel: +420 417 537 869



Map für Das Regionalmuseum in Teplice



Kommentar hinzufügen

Ausflugstipps in der Nähe

Aussichtsturm von JOHANNES DEM TÄUFER, 0,1 km

Aussichtsturm von JOHANNES DEM TÄUFER

Der Aussichtsturm mit Wandelhalle und Ausstellungsraum oberhalb des Wellnessbereiches sowie des historischen Teiles der Stadt Teplice. Die Exposition an der Spitze des Turms ist auf die Geschichte ... mehr lesen

Kurort Waffeln, 0,1 km

Kurort Waffeln

Neue eröffnet! Verkäuferin backt für alle, die knusprige Waffeln. In vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen. Ging zu Korso ins park nebenan und genießen Sie Ihren Traum Waffeln.... mehr lesen

Schlossgarten, 0,2 km

Schlossgarten

Schlossgarten wurde gegründet am Ende des 16. Jahrhundertes als ein Wildpark. Zur Wende des 18. und 19. Jahrhundertes wurde er völlig zu einem englischen Park umgebaut.... mehr lesen

Kolostojsbrunnen, 0,4 km

Kolostojsbrunnen

Der Brunnen wurde 1862 nach einem Entwurf des Teplitzer Baumeisters Siegmund anlässlich des 1100 Jahrestages der Entdeckung der Quellen im historisierenden Baustil errichtet, der auf die Romanik, die ... mehr lesen

Audiospazier durch Teplitz, 0,4 km

Audiospazier durch Teplitz

Audioteplice.cz ist ein Projekt von Lehrpfaden mit 33 Objekten in Teplitz (im Stadtzentrum, in Schönau und in Trnovany/Turn), die unbedingt zu einem Besuch einladen. Das Projekt soll die Besucher der ... mehr lesen

Synagogen-Denkmal, 0,6 km

Synagogen-Denkmal

Das Denkmal wurde 1995 zum Gedenken an den Holocoust und an die 1882 an dieser Stelle erbaute Synagoge errichtet, die am 14.03.1939 von den örtlichen Nazisten zerstört wurde. Die Synagoge war ein anse... mehr lesen

Die Kirche St. Bartolomäus, 0,6 km

Die Kirche St. Bartolomäus

Markant beim Blick auf Teplice vor dem Hintergrund des Erzgebirgskamms waren seit dem 19. Jahrhundert die Kuppel der Synagoge im maurischen Stil (1882) und der schlanke Turm der nahen St.-Bartolomäus-... mehr lesen

Restaurant und Brauerei Monopol - Gönnen Sie sich die Atmosphäre der Ersten Republik, 0,7 km

Restaurant und Brauerei Monopol - Gönnen Sie sich die Atmosphäre der Ersten Republik

Ab 2015 wird nach 40 Jahren in Teplice wieder Bier zu brauen. In der Stadt Teplice im ehemaligen Gebäude des Monopols auf dem Masaryk-Straße ist im Gange große Rekonstruktion. Nach dem Kabarett Variet... mehr lesen