Stadtkeller

18. Oktober 2009, Baukunst, Chomutovsko, Jirkov, Autor Kru¹nohorci.

Mìstské historické sklepy

Mìstské historické sklepy | Autor: mìsto Jirkov, èteno: 6343x

Der Untergrund von Jirkov (Görkau) zieht seit jeher die Legendenliebhaber an. Die Legenden sprechen davon, dass die unterirdischen Gänge die Stadt mit den fernen Umgebung verbinden. Vielleicht ist es wahr, auf jeden Fall stellen die Gänge einen einmaligen Nachweis des Aufschwungs von Jirkov (Görkau) in der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts dar. Sie wurden nämlich in der Nachbarschaft eines viel umfangreicheren Werkes gegraben - des Alaunschieferbergwerks am nördlichen und östlichen Stadtrand. Die Errichtung des einmaligen Untergrundkomplexes ist auf die Entscheidung zurück zu führen, Dokumente, Waren und Lebensmittel vor Brand zu schützen. Nachdem die Stadt 1555 von einem schweren Brand verwüstet wurde, begann man in dem Sandsteinhügel zwischen den heutigen Straßen Tyr¹ova und Vinaøická einen Keller zu graben. Bald stellten die Stadtbürger fest, dass die Keller gute Bedingungen für die Aufbewahrung und Nachgärung von Bier anbieten. Seit dem werden die Keller mit der berühmten hiesigen Brauerei in Verbindung gebracht. Während der Bauzeit zwischen 1555 und 1596 entstand ein Netz von Gängen mit bis zu 150 Nischen und Kammern, die an Bürger und Händler vermietet wurden. Das unterirdische Wirtschaftsbauwerk diente mindestens einmal in der Geschichte den Wehrzwecken. Es war vor allem während des 2. Weltkrieges, als sich in dem Untegrund eine Einheit der Wehrmacht niederließ. Für die nächsten 70 Jahre verloren dann die Kellerräume für die Stadt an Bedeutung und wurden deshalb nur noch von jugendlichen Abenteuerliebhabern genutzt. Erst die Einsturzgefahr brachte die Stadtleitung dazu, entsprechende Maßnahmen einzuleiten, die zur Renovierung der Kellerräume unter Einbeziehung der zuständigen Experten und ihrer Eröffnung für die breite Öffentlichkeit im Frühjahr 2007 führten. Wenn Sie die Kellerräume besichtigen wollen, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter des Informationszentrums.



Map für Stadtkeller



Kommentar hinzufügen

Ausflugstipps in der Nähe

Schloss Rothenhaus, 1,4 km

Schloss Rothenhaus

Noch im 16. Jh. stand hier eine mittelalterliche Burg, die im Jahre 1579 die Lobkovic erwarben und ihren Umbau in ein Renaissanceschloss begannen. Im J. 1606 wurde sie an die Hrzáns von Harasov verkau... mehr lesen

Zoopark des Erzgebirgsvorlands, 2,9 km

Zoopark des Erzgebirgsvorlands

600 Tiere in 130 Arten und auf 120 ha - das ist Zoopark des Erzgebirgsvorlands im Chomutov. -Besonderheiten: Raubtiere (Vielfrasse, Wölfe, Bären), Raubvögel (Seeadler, Fischadler), Seehunde, Biber,... mehr lesen

Alaunsee, 3,6 km

Alaunsee

Im Sommer ist der größte Magnet für alle Besucher der Stadt das Erholungsareal Kamencove jezero (Alaunsee). Es handelt sich um den einzigsten Alaunsee auf der Welt. Er entstand durch Fluten der Gruben... mehr lesen

Museum der Tschechoslowakischen Befestigung, 4,2 km

Museum der Tschechoslowakischen Befestigung

Besuchen Sie die einzigartige historische Denkmal im Erzgebirge erinnert an die Zeit, Engagement und Verrat - Museum der tschechoslowakischen Befestigung aus den Jahren 1936 - 1938 "Na Koèièáku". ... mehr lesen

Theresienhöhe, 5,5 km

Theresienhöhe

Am Berghang von Jedlová (853 m ü. M.) befindet sich in der Nähe des Waldweges aus Vysoká Pec (Hohenofen) auf den Gipfel Jezerka (709 m ü. M.) auf einem Felsvorsprung der Aussichtspunkt Terezina vyhlíd... mehr lesen

National Naturschutzgebiet Jezerka, 6,2 km

National Naturschutzgebiet Jezerka

Das National Naturschutzgebiet Jezerka lieg cirka 1.5 Kilometer südwestlich von Schloss Jezeøí entfernt. Der Schutzgegenstand ist der natürlichste und unberührteste Bewuchs auf den Südhängen des Ostte... mehr lesen

Depot für Schienenfahrzeuge des Technischen Nationalmuseum in Chomutov, 6,4 km

Depot für Schienenfahrzeuge des Technischen Nationalmuseum in Chomutov

Besucher des Depots können sich hier nahezu 100 Schienenfahrzeuge diverser Typen und für verschiedene Spurweiten anschauen, von einer im Jahr 1870 hergestellten Dampflokomotive bis zu Fahrzeugen mit n... mehr lesen

Erzgebirgsmuseum und der Kapelle in Lesná, 7,3 km

Erzgebirgsmuseum und der Kapelle in Lesná

Das Erzgebirgsmuseum in Lesná befindet sich im östlichen Teil des Erzgebirges, unweit der Städte Chomutov und Most. Es wurde im Rahmen des Projektes mit dem Namen: „Vermittlung gemeinsamer histo... mehr lesen