Göhrener Tor

10. August 2012, Natur, Mostecko, Klíny, Autor Kru¹nohorci.

Klínská brána

Klínská brána | Autor: Kru¹nohorci, èteno: 6752x

Das Göhrener Tor ist eines der historischen Bauwerke, die sich ursprünglich in gewissen Abständen genau an der Grenzlinie befanden. Aus mündlichen Überlieferungen sind ähnliche Bauwerke noch an weiteren Stellen zwischen Fleyh und Deutscheinsiedel bekannt. Diese einer offenen Scheune ähnlichen Bauwerke waren Bestandteil eines Jahrhunderte alten Wildgatters von wechselnder Grösse, welches sich heute noch in etwa einem Kilometer Entfernung auf tschechischem Gebiet befindet. Das Gatter srelbst wurde nach dem Bau des Lichtenwalder Jagdschlosses (1761 - 1765) zur Rotwildhaltung angelegt.
Das Göhrener Tor entstand voraussichtlich um 1890, wo das Wildgatter mit 2575 ha und etwa 600 Stück Wild seine grösste Ausdehnung erreichte.
Durch die Tiefe des Tores und die dadurch entstehende Tunnelwirkung scheute das Wild, und es konnte ein Ausbruch aus dem Wildgatter weitestgehend verhindert werden.
Bis 1945 wurde der Weg über das Göhrener Tor als regionale Verbindung zwischen den beiden Staaten rege genutzt. Nach Errichtung der Grenzanlagen war diese Wegvebindung nicht mehr nutzbar.
Durch die Aufnahme der Tschechischen Republik in die Eurpäische Union sowie den Beitritt zum Schengener Abkommen kann die Grenze zwischen beiden Staaten seit dem 21. Dezember 2007 wieder überschritten werden. Damit erhält das Göhrener Tor seine historische Bedeutung als Symbol der deutsch-tschechischen Verbindung zurück.



Klínská bránaKlínská brána

Map für Göhrener Tor



Kommentar hinzufügen

Ausflugstipps in der Nähe

Naturreservart Schwarzer Teich, 1 km

Naturreservart Schwarzer Teich

Das Naturreservat Èerný rybník (Schwarzer Teich) liegt in einer Meereshöhe von 810 m 4,5 km südwestlich von der Talsperre Flajská entfernt. Zu dem Reservat gehört außer dem Teich vor allem das ausgede... mehr lesen

Der Naturpark Louèenská hornatina, 3,2 km

Der Naturpark Louèenská hornatina

Der Park erstreckt sich auf einer Fläche von 14.425 ha und besteht zu 40 % aus Kernzonen, die die wertvollsten Standorte von den restlichen Gebieten trennen. Der Naturpark wird relativ stark touristis... mehr lesen

Schwartenbergbaude, 3,8 km

Schwartenbergbaude

Die „Schwartenbergbaude“ ist zu jeder Jahreszeit ein beliebtes Ausflugs- und Urlaubsziel. Die Gaststätte hat eine Platzkapazität für bis zu 200 Personen in 2 gemütlichen Gasträumen, dem or... mehr lesen

Das Erlebnisbad in Neuhausen, 4 km

Das Erlebnisbad in Neuhausen

Das Erlebnisbad in Neuhausen hat viel Spaß und Erholung zu bieten. Durch eine Solarheizung sind angenehme Wohlfühltemperaturen im Wasser garantiert. Die 49m lange Wasserrutsche, ein Spielplatz und ein... mehr lesen

Talsperre Rauschenbach, 4,1 km

Talsperre Rauschenbach

Diese Talsperre liegt direkt an der Grenze zur Tschechei. Durch den Neubau der Brücke von 2002 bis 2004, welche direkt über die Talsperre führt, war diese bis nur noch auf 1/4 angestaut. Die Staumauer... mehr lesen

Nussknackermuseum Neuhausen, 4,2 km

Nussknackermuseum Neuhausen

Bereits seit 1966 werden in Neuhausen mit großer Leidenschaft Nussknacker aus aller Welt gesammelt. Mittlerweile besteht die Sammlung aus über 5000 Exemplaren. Darunter befindet sich auch der größte f... mehr lesen

Sportareal Klíny, 4,8 km

Sportareal Klíny

Das Sportareal befindet sich östlich des Zentrums der Gemeinde Klíny (Göhren) in einer Meereshöhe von 750 m. Das Sportareal Klíny ist das höchstgelegene Wintersportzentrum im Bezirk Most (Brüx). Durch... mehr lesen

Erzgebirgisches Spielzeugmuseum, 4,8 km

Erzgebirgisches Spielzeugmuseum

Nachfolger der 1936 geschaffenen Spielzeug-Werbeschau Seiffen - 1953 als Heimatmuseum gegründet und eröffnet - Umgestaltung und Profilierung zum Spezialmuseum für die erzgebirgische Spielzeugherstell... mehr lesen