Bad Schlema

Lokalität: Erzgebirge

Der Bergmannsgruß „Glück-Auf“ gehört zum Alltag in Bad
Schlema, dem jüngsten anerkannten Kurort. In den vergangenen
100 Jahren hat die durch den Bergbau geprägte Gemeinde
eine sehr wechselvolle Geschichte durchlebt. Im Zuge der
Revitalisierung und Renaturierung zahlreicher Bergbauanlagen
und Bergbauhalden wurde nach 1990 die Grundlage dafür
geschaffen, dass die Gemeinde 2004 wieder das Prädikat
eines anerkannten Kurortes erhielt. Mit seinen radonhaltigen
Quellen verfügt der Ort über ein natürliches Heilmittel, aus
dem er seine wirtschaftliche und touristische Kraft schöpft.
Sehenswürdigkeiten sind u.a. der Wasserkunststollen
„Markus-Semmler“, das Museum „Uranbergbau“, der Bergbau
und Sanierungspfad (10 km), die Lagerstätten-Sammlung der
Wismut „Schacht 371“ und das Gesundheitsbad „Actinon“.
Zum Blasmusik-Festival „Grenzenzlos“ kommen jedes Jahr am
dritten Septemberwochenende etwa 1.000 Musikanten aus
zwölf Nationen nach Bad Schlema.

Zurück


Unterkunft (0),
Ausflugstipps (0)
Veranstaltungen (0)


Informationszentren gefunden

In diesem Dorf gibt es keine Info-Zentren. Finden Sie das Informationscenter am Standort Erzgebirge.